Nov
01

NOTA 10$00/25 de EÇA DE QUEIROZ , data de 13 JANEIRO 1925

Advertisements
Nov
01

Lissabon 1875. Carlos da Maia, Sproß einer alten aristokratischen Familie und mit allen Privilegien und Freiheiten unter der Obhut seines liberal denkenden Großvaters aufgewachsen, genießt nicht nur den Ruf, ein vom Glück begünstigter Arzt, sondern auch ein galanter Frauenverehrer zu sein. Jäh wird seine jugendlich-schwärmerische Leidenschaft durch das Auftreten Maria Eduardas entfesselt, die in Begleitung ihres Töchterchens und des brasilianischen Geschäftemachers Castro Gomes in die portugiesische Metropole gekommen ist. Wie von einer magischen Kraft fühlt sich Carlos von dieser Frau angezogen, die für ihn die Erfüllung seiner Wünsche bedeutet. In glühender Liebe zueinander entbrannt, wiegen sich beide in der trügerischen Hoffnung, das vollkommene Glück errungen zu haben, und ahnen nichts von dem Verhängnis, das bereits über ihnen schwebt. Als Carlos die Ungeheuerlichkeit erfährt, daß die Geliebte seine Schwester ist, von deren Existenz er ebenso wenig Kenntnis hatte wie von dem tragischen Geschehen um seine Eltern, bricht für ihn eine Welt zusammen

Nov
01



Os Maias , Somos irmãos !

Upload feito originalmente por photos.elainecristina


Nov
01



monforte e pedro os maias

Upload feito originalmente por photos.elainecristina

Nov
01

Nov
01

Nov
01



ANA PAULA AROSIO E FABIO ASSUNÇÃO

Upload feito originalmente por elainecristinags

Nov
01

Nov
01



ANA PAULA AROSIO E FABIO ASSUNCAO

Upload feito originalmente por elainecristinags


Nov
01